SC Vöhringen 1893 e.V.

Abteilung Handball

Spielberichte – weibliche C-Jugend

23.10.2021 11:30 Uhr TSV Neusäss - SC Vöhringen 17:12

Achtbar geschlagen haben sich die Mädchen mit ihrem neuen Trainer Stefan Albrecht, der das Team von Jürgen Schnepf übernimmt. Der SCV und die Mannschaft bedanken sich bei Jürgen Schnepf und freuen sich über seine weitere Unterstützung in der Handballabteilung.

Nachdem das Spiel in der Vorwoche auf Wunsch des SCV verlegt wurde, da im Team zu viele kranke Spielerinnen sich abgemeldet hatten, hatte nun der Gastgeber Neusäss ebenfalls krankheitsbedingt nur 6 Spielerinnen zur Verfügung. So mussten sie das gesamte Spiel in Unterzahl spielen.

Anfangs wurden die Vorgaben von den Rot-Weißen Mädels gut umgesetzt und auch die ungewohnte Überzahlsituation konnte oftmals gut ausgenutzt werden. Ungewohnt ist es natürlich gegen eine defensive 5:0  Abwehr zu spielen, wo man doch das offensive Abwehrspiel kennt und übt. Aber den in Unterzahl spielenden Gegnerinnen blieb verständlicher Weise nichts anderes übrig.

4:7 Leuchtete die Anzeige in der Halle nach 18 gespielten Minuten und die vielen mitgereisten Eltern und Geschwister freuten sich über die Führung. Zum Ende der Halbzeit merkte man auch den Vöhringerinnen an, dass die Konzentration nach lies und einige eben nach überstandener Krankheit und negativen C-Test noch nicht ganz Fit waren. Halbzeit 7:7, gut war die Stimmung in der Kabine. Aber auch noch weitere 25 lange Minuten hatten sie zu bewältigen.

Gestützt durch Torhüterin Emily, die bei allen drei 7 Meter Strafwürfen als Siegerin das Duell für sich entscheiden konnte, hat sich auch durch die eigene Abwehrleistung, die individuelle Überlegenheit der Neusässer in Grenzen gehalten. Weiter mutig haben die Mädels im Angriff versucht zum Torerfolg zu kommen. Viele Ballgewinne konnten sich die Rot-Weißen erarbeiten. Und hätten sie hier den Gegenstoß sicherer vorgetragen und die unnötigen Fehler geringer gehalten, wäre eventuell mehr drinnen gewesen. So musste man sich mit 17:12 geschlagen geben.

(Stefan Albrecht)

Für den SCV spielten: Emily (TW), Lilli (2), Mia (3), Rabea (3), Lenja, Johanna, Leonie, Romy (4)

Fielmann Cup 2021

Am 25.07.2021 nahm die weibliche C-Jugend am Fielmann Cup in Günzburg teil.

Da das Team erst seit fünf Wochen trainiert und einige neue Spielerinnen integrieren musste, war es gerade nach der vergangenen nahezu spiellosen Saison besonders wichtig die erste gemeinsame Spielpraxis zu sammeln.

Im ersten Spiel trafen die Schützlinge von Trainer Jürgen Schnepf und Co-Trainer Tom Lieble auf die HT Uhingen/Holzhausen. Von Beginn an war die fehlende Spielpraxis sowie die daraus resultierende Unsicherheit der Spielerinnen zu spüren, was sich in vielen Abspielfehlern zeigte. Eigene Aktionen waren Mangelware, so dass die Uhinger das gesamte Spiel dominierten. Das Spiel endete mit einer 0:10-Niederlage für den SCV.

Das Trainerteam versuchte die Mädels bis zum zweiten Turnierspiel wieder aufzubauen. Der VfL Günzburg war in der zweiten Partie der klare Favorit. In den ersten Minuten konnten die Vöhringerinnen gut mithalten und kamen selbst zu ein paar Torchancen, die durch die hervorragende Torfrau des VfL zu nichte gemacht wurden. Im weiteren Verlauf verstärkte der VfL den Druck, was wiederum zu Abspielfehlern und Ballverlusten führte. Auch hier war, trotz einer kleinen Leistungssteigerung, bei der 0:9-Niederlage nichts zu erben.

Im letzten Spiel gegen den TSV Niederraunau traten die SCV-lerinnen beherzter auf und erzielten zwei Tore. Sie hielten bis zur Mitte der Partie gut dagegen, so dass es lediglich 2:4 für den TSV stand. Auch wenn sich jetzt wieder Unachtsamkeiten beim Abspiel einschlichen, kamen unsere Mädels noch zu einigen Torchancen, die leider nicht von Erfolg gekrönt wurden. Schlussendlich verlor der SCV mit 8:2 und belegte den 7. Platz.

Auch wenn das nicht das Ergebnis war, dass sich Trainer und Spielerinnen gewünscht hatten, war von Spiel zu Spiel eine kleine Steigerung zu erkennen. Wichtig ist es jetzt, dass alle im und außerhalb des Trainings an den spielerischen Fähigkeiten und körperlichen Atributen arbeiten, um auch gegen so starke Gegner wie den VfL Günzburg oder  TSV Niederraunau bestehen zu können.

Hey Mädels, man darf hinfallen, aber dann.....Aufstehen, Krone richten, weitermachen!!!!!

Trainer: Jürgen Schnepf, Tom Lieble

Spielerinnen: Felicia Betz, Wiebke Beckmann, Romy Klaric, Emily Springer, Mia Gans, Leonie Schölzel, Sophie Thiele, Lilli Albrecht, Finija Wais

Autor: Christian Springer

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen