SC Vöhringen 1893 e.V.

Abteilung Handball

Spielberichte – wD-Jugend

Sonntag, 03.02.2019 Spieltag in Gundelfingen

Am 03.02.2019 fand für die wD-Mädels des SCV der zweite Spieltag im Jahr 2019 in Gundelfingen statt. Gegner an diesem Tag waren der Gastgeber TV Gundelfingen und der BHC Königsbrunn.

Pünktlich zur Mittagszeit um 12:00 Uhr startete das erste Spiel gegen den Gastgeber. Der Start in die Partie war schleppen. Weder im Angriff noch in der Abwehr fand man so richtig ins Spiel. Nach rund acht gespielten Minuten konnte man sich zum ersten Mal in diesem Spiel einen 2 Tore Vorsprung erarbeiten. Im Angriff lief es nun besser und vor allem Maren Richter und Laura Maddalena fanden immer wieder Lücken in der Abwehr. So konnte man sich bis zur Halbzeit auf 5:10 absetzten. Diesen Vorsprung gab man bis zum Ende des Spiels nicht mehr her, auch wenn man im Angriff gegen Ende teilweise zu hektisch agierte und so ein paar unnötige Ballverluste zu verzeichnen hatte. Dennoch gewann man verdient mit 11:19.

Nach einer kurzen Verschnaufpause traf man auf Königsbrunn. In dieses Spiel fand man zunächst überhaupt nicht. So lag man relativ schnell mit 1:4 zurück. Die Mädels wirkten zu Beginn einfach nicht wach. Lediglich Sevval Yilmaz im Tor war von Beginn an hellwach und konnte in den ersten acht Minuten bereits 2 Siebenmeter parieren. Doch die Mädels kämpften sich ins Spiel und so konnte man mit einem 6:6 in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Halbzeit war es ein sehr spannendes Spiel und keine Mannschaft konnte sich absetzten. Nach 18 gespielten Minuten gingen die SCV-Mädels das erste Mal in diesem Spiel in Führung. Diese Führung hielt nicht lange an und so lag man bereits kurz darauf wieder mit 2 Toren zurück, da man sich im Angriff zu viele Fang- und Passfehler leistete. Doch die Mädels gaben nicht auf. Die Abwehr rührte in den letzten vier Minuten Beton an und so konnte man vorne mit 11:10 in Führung gehen. Nachdem man sich in der Abwehr den Ball eroberte und die Chance hatte auf 12:10 zu erhöhen leistet man sich leider einen unnötigen Ballverlust. Doch unsere sehr starke Torhüterin Sevval behielt im 1 gegen 1 die Nerven und entschärfte mit einer super Parade den Tempogegenstoß des Gegners. So konnte sich die Mädels am Ende über einen 11:10 Sieg freuen. Mädels ihr habt super gekämpft in diesem Spiel. Starke Leistung.

Nun geht es erst am 24.02.2019 mit dem letzten Auswärtsspieltag der Saison für die SCV-Mädels weiter.

(Theresia Miller)

Es spielten: Alina Wagner (1), Sevval Yilmaz (1), Maren Richter (10), Lilli Hieber (6/1), Laura Maddalena (12/1),  Annika Heckelmiller, Mia Gans, Damla Yilmaz, Alina Holz, Lucie Eck

Sonntag, 27.01.2019 Spieltag in Krumbach

Der erste Spieltag im Jahr 2019 fand für die weibliche D-Jugend in Krumbach statt. Hier traf man am Sonntag auf den TSV Niederraunau und die JSG Friedberg-Kissing. Leider waren an diesem Spieltag insgesamt nur sieben Mädels dabei. So wusste man bereits im Voraus, dass alle Mädels beide Spiele durchspielen mussten.

Zunächst trafen die SCV-Mädels auf den Gastgeber Niederraunau. Hier tat man sich zu Beginn etwas schwer, die Mädels wirkten noch nicht zu 100 % wach. Bis zur sechsten Spielminute war das Spiel ausgeglichen. Dann wurden die SCV-Spielerinnen sicherer in ihren Aktionen und man konnte sich erstmal ein wenig vom Gegner absetzen. Zur Halbzeit führte man dann souverän 11:4. In der zweiten Halbzeit merkte man den Mädels an, dass Sie sich bereits zu sicher fühlten mit der deutlichen Führung. Die Abspiele wurden unsauberer und auch in der Abwehr fehlte oft der letzte Schritt. Nach einer genommenen Auszeit der beiden SCV-Trainer steigerten sich die Mädels nochmals und so konnte man sich am Ende über einen verdienten 18:12 Sieg freuen.

Nach einer kurzen Pause ging es dann auch schon direkt weiter mit dem zweiten Spiel des Tages gegen die JSG Friedberg-Kissing. Die SCV-Mädels taten sich von Beginn an schwer in die Partie zu finden. Im Angriff fehlte die Bewegung und in der Abwehr bekam man überhaupt keinen Zugriff. So lag man nach 15 Minuten bereits mit 6:10 zurück. Man nahm sich zwar vor in der Halbzeit nochmals alles zu geben und den Rückstand aufzuholen, jedoch merkte man den Mädels von Minute zu Minute an, dass die Kraft schwand. So verlor man das Spiel mit 13:21.

Trotz der Niederlage war es ein gelungener Spieltag und jede Spielerin konnte weitere wichtige Erfahrungen sammeln. Nun geht es nächste Woche in Gundelfingen weiter. Mal schauen wie sich die Mädels dort schlagen werden.

(Theresia Miller)

Es spielten: Sevval Yilmaz (2), Maren Richter (7), Lilli Hieber (9), Laura Maddalena (3), Pia Emde (5), Annika Heckelmiller (4), Damla Yilmaz (1)

Sonntag, 09.12.2018 Spieltag in Vöhringen

Weibliche D-Jugend beendet das Jahr 2018 auf dem dritten Tabellenplatz

Zum letzten Heimspieltag im Jahr 2018 erwarteten die Mädels den VfL Günzburg und den TSV Haunstetten im heimischen Sportpark. Ziel war es die vier Punkte Zuhause zu behalten.

Der erste Gegner war am Sonntagmorgen um zehn Uhr Günzburg. Die Mädels kamen nur schleppend in die Partie. Die Abwehr hatte zu Beginn Schwierigkeiten die gegnerischen Spielerinnen vom Tor fern zu halten. Doch schon von Beginn an zeigte Lara Rettermeier im Tor eine gute Leistung und konnte einige gegnerische Bälle parieren. Im Angriff spielte man sich Chancen heraus, scheiterte aber zu oft an der generischen Torhüterin. So ging es nur mit einem minimalen Vorsprung von 6:5 in die Halbzeitpause. Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen in der Abwehr sicherer zu stehen und vorne die sich ergebenden Chancen besser zu nutzen. Dies klappte auch zu Beginn des zweiten Abschnittes und man konnte auf 9:6 davonziehen. Doch leider schlichen sich dann Fehler in das Spiel der Mädels ein und Günzburg konnte auf 9:8 herankommen. Die letzten fünf Minuten waren dann aber in Vöhringer Hand und so konnte man das Spiel auch dank einiger Kontertore mit 12:8 gewinnen.

Nach einer 15-minütigen Pause ging es dann auch schon weiter mit der zweiten Partie des Tages. Gegen Haunstetten hatte man von Beginn an keine Probleme. Im Angriff bewegte man sich viel und riss so einigen Lücken in der gegnerischen Abwehr. Nach einem Dreierpack von Laura Maddalena war man nach sechs gespielten Minuten bereits mit 5:2 in Front. In der Abwehr stand man souverän und lies so kaum Chancen zu. Dadurch konnten sich die Mädels Stück für Stück absetzen. Zwar merkte man, dass gegen Ende die Konzentration etwas verloren ging, aber trotzdem konnte man das Spiel deutlich mit 23:5 gewinnen.

Ein großes Lob an die komplette Mannschaft, die zwei gute Spiele gezeigt hat und somit die vier Punkte im Sportpark behalten konnte. Somit beendet die weibliche D-Jugend das Jahr 2018 auf dem dritten Tabellenplatz. Starke Leistung Mädels macht weiter so. 

Die weibliche D-Jugend bedankt sich bei allen Fans und wünscht frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2019.

(Theresia Miller)

Es spielten: Lara Rettermeier (Tor), Sevval Yilmaz (3), Maren Richter (4), Lilli Hieber (6), Laura Maddalena (4),  Annika Heckelmiller (1), Mia Gans, Damla Yilmaz, Jule Theimer (16), Alina Holz (1)

Samstag, 17.11.2018 Spieltag in Vöhringen

Am 17.11.2018 fand der erste Heimspieltag für die weiblich D-Jugend des SCV statt. An diesem Tag empfing man die Mannschaften aus Schwabmünchen und Burlafingen im heimischen Sportpark.

Punkt 10 Uhr ging es dann mit dem ersten Spiel los. Von Beginn an merkte man, dass die Mädels heute unbedingt gewinnen wollten. Bis zur 12 Spielminute war es ein ausgeglichenes Spiel. Dann konnte die D-Jugend des SCV zum ersten Mal mit drei Toren in Führung gehen. Großen Anteil daran hatte unsere Torhüterin Sevval Yilmaz, die unter anderem zwei Siebenmeter hielt und auch sonst das ganze Spiel ein sicherer Rückhalt war. So gingen wir mit einer 7:4 Führung in die Halbzeit. Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehörten den Mädels aus Schwabmünchen. Ganze sechs Minuten konnten man selbst keinen Treffer erzielen, weil man sich wieder zu wenig gegen die offensive Abwehr bewegte. So gingen die Gäste mit 7:9 in Führung. Doch die Mädels gaben nicht auf und kämpften um jeden Ball und konnten sich so die Führung wieder zurückerobern, welche sie bis zum Ende des Spiels nicht mehr hergaben. Am Ende der Spielzeit stand ein 16:13 Sieg auf der Anzeigetafel.

Nach einer kurzen 15-minütigen Pause ging es dann schon mit dem zweiten Spiel gegen Burlafingen weiter.  Dies Partie hatte man von Beginn an im Griff und man lag nach zehn Minuten mit 7:2  in Front. Diese Führung gab man bis Ende nicht mehr ab. Allerdings gab es in der Abwehr den ein oder anderen Fehler. So kamen die Mädels aus Burlafingen öfters frei zum Torabschluss. Aber unsere beiden Torhüterinnen Damla Yilmaz in der ersten Halbzeit und Alina Wagner in der zweiten Halbzeit konnten einiger dieser freien Chancen halten. Auch wenn man den Mädels am Ende dann anmerkte, dass die Kraft weniger wurde konnten man das Spiel verdient mit 17:10 gewinnen.

So war es ein erfolgreicher Heimspieltag für die weibliche D-Jugend. Trotzdem muss die kommenden Wochen weiter konzentriert trainiert werden um weitere Spiele in der Bezirksoberliga gewinnen zu können.

Es spielten: Sevval Yilmaz, Maren Richter (6), Lucie Eck (1), Lilli Hieber (4/2), Laura Maddalena (8), Pia Emde (1), Annika Heckelmiller (1), Mia Gans, Damla Yilmaz, Sofie Schmidt (2), Alina Wagner, Jule Theimer (8), Alina Holz (2)

Samstag, 27.10.2018 Spieltag in Königsbrunn

Der zweite Spieltag führte die weibliche D-Jugend nach Königsbrunn. Hier standen Spiele gegen den Gastgeber BHC Königsbrunn und den TV Gundelfingen an.

Um 10 Uhr wurde das erste Spiel gegen die gastgebende Mannschaft angepfiffen. Der Start in die Partie verlief bei beiden Mannschaften sehr schleppend. Erst nach fünf gespielten Minuten fiel das erste Tor des Spieles. Bis zum 2:2 war das Spiel noch ausgeglichen. Danach allerdings kamen die SCV-Mädels bis zur 21. Spielminute zu keinem eigenen Torerfolg mehr. Viel zu wenig Bewegung im Angriff und Abspielfehler die zu einfachen Toren für den Gegner führten, sowie eine mangelnde Chancenverwertung waren hier ausschlaggebend. Zwar konnte man gegen Ende das Ergebnis noch ein wenig freundlicher gestalten aber dennoch stand eine 14:7 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Nach einer kurzen 15-minütigen Pause stand schon das zweite Spiel des Tages für die Vöhringer Mädels an. Die Mädels wollten in diesem Spiel gegen den TV Gundelfingen unbedingt gewinnen. So startete man sehr gut in die Partie und führte schnell mit 3:0. Im Angriff wurde sich mehr bewegt und so auch Lücken gerissen. Auch die Abwehr agierte besser und so konnte man einfach Tore erzielen. Am Ende siegte man mit 16:3.

Der nächste Spieltag für die weibliche D-Jugend findet am 17.11 in Vöhringen statt. Die Mädels würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen. Bis dahin wird fleißig an der Bewegung ohne Ball und an der Chancenverwertung gearbeitet.

Es spielten: Sevval Yilmaz, Maren Richter (7), Lucie Eck (1), Laura Maddalena (7), Pia Emde, Annika Heckelmiller (4), Mia Gans, Sofie Schmidt (4)

Sonntag, 14.10.2018 Spieltag in Friedberg

Saisonauftakt der wD-Jugend

Mit nur einer Auswechselspielerin startete die wD-Jugend zu ihrem ersten Spieltag in der BOL in Richtung Friedberg.

Hoch motiviert und mit einer super offensiven Abwehr starteten die SCV-Mädels in das erste Spiel gegen die Gastgeberinnen aus Friedberg-Kissing. In dem ausgeglichenen Spiel konnte sich Vöhringen mit einem knappen Sieg von 10:9 feiern lassen.

Im 2. Spiel gegen den TSV Niederraunau taten sich die Vöhringerinnen im Angriff etwas schwer und verschenkten viele Bälle durch Fehlpässe, so konnten sie den knappen Vorsprung leider nicht ausbauen und das Spiel endete mit 12:12.

Insgesamt war es ein super Start in die Spiel-Saison 2018/2019!

(Annika Theim)

Es spielten: Sevval Yilmaz (4), Damla Yilmaz (1), Maren Richter (3), Lucie Eck, Laura Maddalena (7), Pia Emde, Annika Heckelmiller (7), Mia Gans 

Weitere Infos

Seite der wD-Jugend

Berichte der wD-Jugend

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen