SC Vöhringen 1893 e.V.

Abteilung Handball

Spielberichte - mD-Jugend

Samstag, 08.12.2018 Spieltag in Friedberg

Zu den letzten beiden Spielen im Jahr 2018 reisten die Vöhringer Jungs stark dezimiert nach Friedberg.
Friedberg, das Team welches im letzten Jahr die Liga dominiert hat und ohne Punktverlust verdient Meister geworden ist, darf nie unterschätzt werden.
Als Tabellenführer wird man gejagt. Diese Nebenwirkung, die mit sich kommt wenn man in der Tabellen ganz oben steht, haben wir heute erneut zu spüren bekommen. Friedberg war von Beginn an das dominierende Team auf der Matte. Mutig und  mit der nötigen Aggressivität in der Abwehr haben die Spieler aus Friedberg den Jungs aus Vöhringen den Schneid abgekauft. Viel zu spät wurde der Kampf angenommen und mutig dagegen angegangen. 13 zu 6 stand es auf der Anzeigentafel zur Halbzeitpause. Was folgte waren die richtigen motivierenden Worte in der Kabine. Diverse Umstellungen in der Abwehr und der unbedingte Wille der endlich gezeigt wurde führten dazu, dass wir bis zum 18 zu 16 aufschließen konnten. Leider hat es zu mehr nicht gereicht. Friedberg konnte sich mit 19 zu 16 zu Recht als Sieger feiern lassen. Eine Niederlage die uns 2 Punkte gekostet hat aber in keinster Weise eine ärgerliche bzw bodenlose Vorstellung war. Ein grandioser Kampf der Jungs in der 2 Halbzeit wurde leider nicht belohnt. Tolle Moral der Jungs die nie aufgeben.

Das zweite Spiel gegen den TSV Haunstetten konnten wir 16 zu 12 für uns entscheiden. Ein Match in dem wieder sämtliche Spieler die Chance hatten sich zu beweisen. Sie machten ihre Sache super. Eine tolle Teamleistung unserer Jungs.

Diese 2 Ergebnisse führen dazu, dass wir als Tabellenführer in die 2-monatige Pause gehen. Wir konnten von 13 Spielen 11 für uns entscheiden.
Ich als Trainer bin mehr als zufrieden und stolz auf jeden einzelnen meiner Jungs, denn nur als Team kannst du so bestehen. 2018 war genial. Geben wir 2019 weiter Gas und schauen wir was am Ende dabei rauskommt.
Spitzenreiter 2018 - ein kleiner Erfolg!

(Kevin Betz)

Es spielten: Nikita Stang und Niklas Hirner (Tor), Marvin Geisler, Emanuel Schäfer (7), Felix Gebhard (2), Niklas Appenrodt (14), Elias Schäfer, Luca Betz (3), Raphael Gallbronner (3), Laurenz Schuster (1), Marvin Rinninger, Peter Frank (2)

Sonntag, 02.12.2018 Spieltag in Vöhringen

Endlich mal wieder ein Heimspieltag für die Jungs aus Vöhringen. Gegen die Jungs aus Schwabmünchen setzte es die erste Niederlage der Saison. Die Gründe hierzu sind relativ einfach zu analysieren. Zu wenig Laufbereitschaft und energischer Zug zum Tor. Zu oft blieb man in der defensiv aufgestellten Abwehr der Gegner hängen. Dazu kommt noch eine schlechte Ausbeute der Torwürfe. Auch ein sehr gut aufgelegter Nikita im Tor konnte die Niederlage nicht verhindern. In der 23 Minute stand es noch 8:8. In den letzten Minuten wurde dann zu oft der Ball verloren und Schwabmünchen zog auf 9:14 davon.
Gegen Meitingen zeigten dann alle Jungs dass sie Handball spielen können. Ein ungefährdeter 23:15 Sieg war das Ergebnis.
Jede Niederlage bringt einen Spieler und ein Team weiter. Jetzt heisst es im Training die Fehler zu verbessern und weiter arbeiten.

(Kevin Betz)

Es spielten: Nikita Stang und Niklas Hirner (Tor), Marvin Geisler, Emanuel Schäfer (3), Felix Gebhard (1), Niklas Appenrodt (12/2), Jan Heckelmiller (4), Elias Schäfer (1), Luca Betz (2), Raphael Gallbronner (2), Sven Eisenmann (1), Emil Schraml (2), Laurenz Schuster (1), Marvin Rinninger (3)

Sonntag, 25.11.2018 Spieltag in Mering

Nach 2 Wochen Pause in denen nicht gespielt, aber dafür hart und gut trainiert wurde stand heute endlich wieder ein Spieltag an. Der SV Mering und der Kissing SC waren unsere Gegner.
Im Spiel gegen den Gastgeber aus Mering gab es von seitens des SCV-Trainers überhaupt gar nichts zu kritisieren. Es wurden alle trainierten und besprochenen Abläufe und taktische Vorgaben nahezu perfekt umgesetzt. Ein richtig toller Auftritt der Jungs. Sämtliche Spieler fügten sich nahtlos ein und ein 9:21 Sieg war das verdiente Resultat.
Aber wie es halt leider auch immer mal wieder kommen kann ruhten sich augenscheinlich die jungen Spieler aus Vöhringen auf des Trainers Lorbeeren aus und lieferten im zweiten Spiel einen unterirdischen überheblichen Auftritt ab.
Kissing, die man schon einmal deutlich besiegt hatte, war wohl in den Köpfen der Jungs nur ein einfacher Gegner. Doch ganz im Gegenteil waren dies die geschickt verteidigenden Jungs aus Kissing. Nichts lief wie von alleine, wie es wohl die Spieler aus Vöhringen gedacht hatten. Eine frühe Auszeit des Vöhringer Trainers in der Hoffnung die SCV-Jungs auf den Boden zurück zu holen fruchtete nur kurzzeitig. Im Anschluss daran gab es mehr als deutliche Worte in der Kabine. Das Spiel blieb, trotz des 8:11 Sieges, kein gutes Spiel der Vöhringer. Schlussendlich auch wieder eine wichtige Erfahrung für unsere Jungs - kein Gegner darf unterschätzt werden. Jedem Gegner gebührt Respekt. Jeder Gegner ist das wichtigste Spiel.
Nie darf man auch nur ansatzweise denken wir sind die Besten und unbesiegbar. 
Immer weiter immer Vollgas.

(Kevin Betz)

Es spielten: Nikita Stang und Niklas Hirner (Tor), Emanuel Schäfer (8), Felix Gebhard (6/2), Niklas Appenrodt (8/2), Jan Heckelmiller (1/1), Elias Schäfer (1), Luca Betz, Marvin Geisler, Raphael Gallbronner (2), Sven Eisenmann (5), Emil Schraml (1), Laurenz Schuster 

Samstag, 27.10.2018 Spieltag in Haunstetten

Auch nach dem 4.Spieltag - weiterhin ungeschlagen

Heute waren die Jungs der mD-Jugend zu Gast in Haunstetten - Gegner das Team aus Meitingen und das der Hausherren.
Eine konzentrierte Leistung vom gesamten Vöhringer Team im ersten Spiel gegen die Gastgeber brachten einen deutlichen 7:18 Sieg auf den Spielbericht.
Gegen den TSV Meitingen wurden besprochene und trainierte Bausteine teilweise schon recht gut von den SCV-Jungs umgesetzt. Am Ende stand es auch hier 27:11 für uns.

Tolle Leistung in beiden Spielen mit guten Kombinationen auf verschieden Position.

(Kevin Betz)

Es spielten: Nikita Stang und Niklas Hirner (Tor), Emanuel Schäfer (5), Felix Gebhard (5), Niklas Appenrodt (11), Jan Heckelmiller, Elias Schäfer, Luca Betz (7), Marvin Geisler, Raphael Gallbronner (3/1), Sven Eisenmann (4), Emil Schraml, Laurens Schug (10/1)

Samstag, 20.10.2018 Spieltag in Gersthofen

2 Spiele - 2 Siege

Die mD-Jugend war zu Gast in Gersthofen bei Augsburg - neben dem Gastgeber Gersthofen spielten die Vöhringer Jungs noch gegen den Kissinger SC. Gegen beide Gegner bekamen alle SCV-Spieler genügend Spielanteile geboten und gegen beide Gegner konnten sie sich  eindrucksvoll durchsetzen. Beim zweiten Spiel gegen Gersthofen vergaßen einige der SCV-Jungs, dass auch das Spiel im der Abwehr wichtig ist. Dieses Verhalten wurde von Trainer Kevin Betz nicht akzeptiert, folgedessen in der Pause durchgesprochen und anschließend in der zweiten Halbzeit auch deutlich besser umgesetzt. Die Ergebnisse von 18:5 gegen den Kissinger SC und 22: 5 gegen den TSV Gersthofen sprechen für sich. Eine sehr gute Leistung vom gesamten Team, was sich auch mit dem Platz ganz oben in der Tabelle widerspiegelt.

(Kevin Betz)

Es spielten: Nikita Stang und Niklas Hirner (Tor), Marvin Rinninger (1), Emanuel Schäfer (9/1), Laurenz Schuster (1), Felix Gebhard (3), Niklas Appenrodt (7), Jan Heckelmiller (3), Elias Schäfer, Luca Betz (3), Raphael Gallbronner (4), Sven Eisenmann (2), Emil Schraml, Laurens Schug (7)

Sonntag, 14.10.2018 Spieltag in Günzburg

Spielort Günzburg - Gegner VfL Günzburg und BHC Königsbrunn - mal wieder die gleichen Gegner wie in den letzten Wochen..

Gegen die Heimmannschaft aus Günzburg zeigten die SCV-Jungs eine geniale erste Halbzeit in der sie sich leider durch Pech im Abschluss selber im Wege standen. Geniale Kombination auf allen Positionen wurden toll herausgespielt. In der zweiten Halbzeit kamen die Günzburger besser ins Spiel und so wurde es dann doch nochmal knapp. Am Ende stand ein 14:15 Sieg für Vöhringen auf der Anzeigetafel.

Die Jungs vom BHC Königsbrunn waren die zweiten mit denen sich der SC Vöhringen heute duellieren durfte. Nach zuletzt 3 Niederlagen mit jeweils einem Tor gegen diesen Gegner brannten die SCV-Jungs auf die fällige Revanche. Die ungenügend Bereitschaft sich zu bewegen in der ersten Halbzeit, wurde nach deutlichen Worten in der Kabine in der zweiten Hälfte von den Vöhringer Spielern deutlich besser umgesetzt. Dementsprechend wurden die jungen SCV-Spieler für ihren Einsatz und Kampfgeist belohnt. Mit 18:19 konnten sie sich dieses Mal als Sieger feiern lassen.

Zwei ganz wichtige Siege der Vöhringer Jungs, die vorbildlich die taktischen Vorgaben der Trainer Kevin Betz und Johannes Stegmann umgesetzt haben.

(Kevin Betz)

Es spielten: Nikita Stang und Niklas Hirner (Tor), Emanuel Schäfer (2), Felix Gebhard (5), Niklas Appenrodt (10/3), Elias Schäfer, Luca Betz (3), Raphael Gallbronner (2), Sven Eisenmann (1), Emil Schraml (1), Laurens Schug (10)

Samstag, 29.09.2018 Spieltag in Vöhringen

Heute startete die männliche D Jugend in die neue Saison der Bezirksoberliga. Zu Gast im heimischen Sportpark waren die Teams von Schwabmünchen und Kissing.

Schwabmünchen hatte in der letzten Spielsaison eine tolle Aufholjagd in der Rückrunde gezeigt. Siege gegen Günzburg, Niederraunau und uns standen auf der Habenseite. Dementsprechend wurden die jungen Spieler aus Vöhringen eingestellt und motiviert alles zu geben in eigener Halle. Diese Vorgabe setzten die Jungs sehr überzeugend um. Tolle Abwehrarbeit und schnelles Umschaltspiel nach vorne. Im Angriff wurde toll in Kleingruppen zusammengespielt. Laufwege und Blick für den freien Mann haben die SCV-Jungs schon sehr gut umgesetzt, tolles Spiel mit dem entsprechenden Ergebnis – 20:12 für die Rotweissen.
Das zweite Spiel des Tages war ohne Wertung gegen den Nachwuchs aus Kissing. In diesem Spiel hatten alle Jungs genügend Spielanteile und machten ihre Sache sehr gut. Endstand 21:10 für den SC Vöhringen.

Ein perfekter Auftakt in die neue Saison. Darauf lässt sich aufbauen.

Alle freuen sich nun auf den Tag der Deutschen Einheit und darauf als junge Spieler eine Nation zu repräsentieren. Die SCV-Jungs vertreten hier Serbien bei der Handball Mini WM in Fürstenfeldbruck – viel Erfolg!

(Kevin Betz)

Es spielten: Nikita Stang und Niklas Hirner (Tor), Finn Böhmler, Emanuel Schäfer (2), Laurenz Schuster, Felix Gebhard (4), Jan Heckelmiller, Elias Schäfer, Luca Betz (2), Raphael Gallbronner (4), Sven Eisenmann (3), Laurens Schug (5)

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen